Icon zeigt zwei Personen

Beratung

Energieberatung für Nichtwohngebäude – Zuschuss

InfoEnergieberatung für Sanierungskonzept, Sanierungsfahrplan oder Neubau
FörderanteilMax. 80 % der förderfähigen Ausgaben
FördersummeMax. 15.000 €, zzgl. 500 € für die Präsentation des Beratungsberichts vor Entscheidungsgremien wie Stadt- oder Gemeinderat
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.


Beratung zu Energiespar-Contracting – Zuschuss

InfoBeratungsprogramm für Effizienzsteigerungen mit Einspargarantie durch spezialisierte Energiedienstleiter, sogenannte „Contractoren“ (Orientierungs­, Umsetzungs­ und Ausschreibungsberatung)
FörderanteilMax. 80 % für Orientierungsberatung/max. 50 % für Umsetzungsberatung/max. 30 % für Ausschreibungsberatung der jeweils förderfähigen Kosten
FördersummeMax. 2000 € Orientierungsberatung/max. 12.500 € Umsetzungsberatung/max. 2000 € Ausschreibungsberatung
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.


Icon zeigt einen Wohnblock

Kommunale Gebäude

IKK/IKU – Energieeffizient Bauen und Sanieren (217/218 und 220/219) – Kredit mit Tilgungszuschuss

InfoEnergieeffizientes Bauen und Sanieren von Nichtwohngebäuden inkl. Denkmäler, Sanierung auch als Einzelmaßnahmen (z. B. Dämmung, Heizung, Lüftung/Klimatisierung, Energiemanagement)
FörderanteilZinsverbilligter Kredit mit Tilgungszuschuss von max. 17,5 %
FördersummeKredithöhe i. d. R. max. 25 Mio. €
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.


Marktanreizprogramm (MAP) Wärme aus erneuerbarer Energie – Zuschuss/Kredit mit Tilgungszuschuss

InfoSolarthermie, Biomasseanlagen, Wärmepumpen, Biogasleitungen, Tiefengeothermie
FörderanteilKredit mit max. 50 % Tilgungszuschuss z. B. für große Solarkollektoranlagen (bei Prozesswärmebereitstellung), zzgl. 20 % Zuschuss aus dem Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE), wenn besonders ineffiziente Anlagen ersetzt werden.
FördersummeMax. 50.000 € Zuschuss für Wärmepumpen je Einzelanlagen inkl. Bonusförderung für niedrige Staubemissionen und Errichtung eines Pufferspeichers ohne APEE.
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.


Energieeffizient Bauen und Sanieren Zuschuss Brennstoffzelle (433) Zuschuss

InfoEinbau von Brennstoffzellen­Heizungen in neue oder zu sanierende Nichtwohngebäude
FördersummeMax. 28.200 € (Festbetrag plus leistungsabhängiger Betrag)
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.


Heizungsoptimierung – Zuschuss

InfoErsatz von alten Heizungspumpen (Umwälzpumpen) und Warmwasserzirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen, hydraulischer Abgleich sowie weitere niedriginvestive Maßnahmen (voreinstellbare Thermostatventile, Pufferspeicher, Steuerungs­ und Regelungstechnik etc.)
FörderanteilMax. 30 % der Nettokosten (Summe aus Investitionskosten und Ausführung durch Fachbetriebe)
FördersummeMax. 25.000 € pro Antrag
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.


Icon zeigt eine Fabrik

Wärmeinfrastruktur

KfW-Energieeffizienzprogramm Abwärme (294 und 494) – Kredit mit Tilgungszuschuss/Zuschuss

InfoAuskopplung industrieller Abwärme und Verbindungsleitungen z. B. in bestehende Wärmenetze
FörderanteilKredit mit Tilgungszuschuss (294) von max. 30 % oder 40 % (je nach Größe des Unternehmens) oder Zuschuss (494) von max. 40 % der förderfähigen Investitionskosten
FördersummeMax. 25 Mio. € Kredit mit Tilgungszuschuss
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.


Das Marktanreizprogramm (MAP) für Wärme aus erneuerbaren Energien – Kredit mit Tilgungszuschuss

InfoNahwärmenetz mit Mindestanteil erneuerbare Energien sowie Wärmespeicher
FördersummeKredit für Netze von max. 25 Mio. € je Vorhaben plus Tilgungszuschuss von max. 1 Mio. € (bis zu 60 Euro pro neu errichtetem Meter Trasse), zzgl. 0,5 Mio. Euro bei Einspeisung von Tiefengeothermie. Für Wärmespeicher max. 1 Mio. € (bis zu 250 € je Kubikmeter Speichervolumen)
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.


Modellvorhaben Wärmenetze 4.0 – Zuschuss

InfoInnovatives Gesamtsystem für Wärmeinfrastruktur mit hohem Anteil erneuerbare Energien, Abwärmenutzung und niedrigem Temperaturniveau
FörderanteilZuschuss von max. 60 % der förderfähigen Kosten für Machbarkeitsstudie/max. 50 % Zuschuss für die Realisierung eines Wärmenetzes 4.0
FördersummeMax. 600.000 € Zuschuss für Machbarkeitsstudie/max. 15 Mio. € für Realisierung; max. 1 Mio. € Zuschuss für wissenschaftliche Begleitung durch „Capacity Building“ und max. 200 000 € Zuschuss für Kommunikations­ und Informationsmaßnahmen
LinkMehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.