[Ulrich Benterbusch, Unterabteilungsleiter Energieeffizienz im Bundeswirtschaftsministerium, steht vor dem Dance Cube auf dem Tag der offenen Tür im Bundeswirtschaftsministerium. Personen tanzen im Dance Cube. Im Hintergrund hört man House-Musik.]

Ulrich Benterbusch:

„Ja, das ist unser Dance Cube, unser Tanzwürfel. Das Besondere an dem Tanzwürfel ist, er erzeugt die Energie, die man für die Musik braucht, selber. Und zwar vor allem durchs Tanzen. Das funktioniert zum einen durch die Sonnenkollektoren, aber zum anderen auch dadurch, dass wir auf dem Boden Platten haben, die beweglich sind. Und indem man drauf springt und tanzt, wird Energie erzeugt, die dann für die Musik zur Verfügung steht. Die Energieeffizienz ist ein Thema, das uns alle angeht. Nur wenn wir zusammen, alle miteinander, energieeffizient handeln und uns auf Energieeffizienz einstellen, dann kann unsere Energiewende gelingen. Und auch hier beim Dance Cube, nur wenn sie gemeinsam tanzen, sie sich gemeinsam anstrengen, bekommen sie genug Energie, um einen super Spaß zu haben im Dance Cube.“