Die Energieeffizienzklassen des Energielabels helfen dem Kunden ein möglichst sparsames Elektrogerät zu erkennen.

Durch energieeffiziente Elektrogeräte können Sie Ihre Stromkosten senken.

© Getty Images/altrendo images

Mit der richtigen Energieeffizienzklasse Strom im Haushalt sparen

Auch bei Weißer Ware, also Haushaltsgeräten, ist die Energieeffizienzklasse ein wichtiges Kaufkriterium. Diese Elektrogeräte sind oft jahrelang im Einsatz und einige haben einen hohen Stromverbrauch. Wählt der Verbraucher ein Gerät mit einer guten Energieeffizienzklasse, kann er seine Stromrechnung senken. Dadurch wird ebenfalls weniger CO2 bei der Stromerzeugung frei und zudem die Umwelt geschont.

Energielabel – die nützliche Hilfe beim Neukauf

Zur transparenten Energieverbrauchskennzeichnung hat die Europäische Union das EU-Energielabel eingeführt. Seitdem kennzeichnet das Label viele Produktgruppen: Waschmaschinen, Wäschetrockner, Waschtrockner, Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler, Backöfen, Dunstabzugshauben, Raumklimageräte, Leuchtmittel, Fernseher, Staubsauger sowie Heizgeräte und Warmwasserbereiter bzw. Warmwasserspeicher.

Das Energielabel zeigt die Energieeffizienzklasse eines Geräts an, informiert zum jährlichen Stromverbrauch und – je nach Gerätetyp – zu Größe, Lautstärke, Wasserverbrauch, etc.

Die Energieeffizienzklassen auf dem EU-Energielabel zeigen Ihnen, wie stromsparend Geräte sind.

Durch das Energielabel Strom sparen

Das Energielabel zeigt die Energieeffizienzklassen, den jährlichen Stromverbrauch und weitere Angaben zum Gerät. So wird bei Kühlschränken zum Beispiel das Fassungsvermögen angegeben. Auf dieser Basis können Verbraucherinnen und Verbraucher einen Kühlschrank in der für ihren Haushalt optimalen Größe finden. Bei Waschmaschinen werden beispielsweise der Wasserverbrauch und die Schleuderwirkungsklasse angegeben. Alle Informationen zu den verschiedenen Angaben auf dem Energielabel bietet der Label-Lotse.

Übersicht über verschiedene Piktogramme, die auf den Energielabel abgebildet sind

Die einzelnen Pikogramme auf dem EU-Energielabel liefern Ihnen weitere Informationen.

Die Energieeffizienzklassen bei unterschiedlichen Produktgruppen

Mittlerweile umfasst das Energielabel eine Vielzahl von Elektrogeräten. Je nach Produktgruppe gibt es Unterschiede in der Bewertung: So ist ein A+++ Kühlschrank aktuell der sparsamste Kühlschrank auf dem Markt. Vorsicht: Schon ein A+ Kühlschrank ist derzeit der ineffizienteste. Durch einen sparsamen A+++ Kühlschrank können im Vergleich zum A+ Model etwa 50 Prozent der Stromkosten gespart werden.

Bei Fernsehgeräten ist hingegen der A++ Fernseher das sparsamste Gerät. Der Label-Lotse hilft Ihnen, die Energielabel bei den unterschiedlichen Produktgruppen richtig zu verstehen.

Und auch im Alltag können Sie mit einigen Tipps und Tricks Energie sparen. Das Kochen mit Deckel spart zum Beispiel jährlich 27 Euro an Energiekosten. Wir geben Ihnen weitere praktische Tipps zum Energiesparen im Haushalt.

Was bedeutet Energieeffizienz?

Mit energieeffizienten Elektrogeräten benötigen Sie für dieselbe Leistung weniger Strom. Ihr Komfort bleibt, doch die Stromkosten sinken.

Bei der Energieeffizienz spielt auch der absolute Stromverbrauch eine entscheidende Rolle. Ein kleiner Fernseher kann weniger Strom verbrauchen, als ein großes, effizientes Gerät. Fragen Sie sich also, ob Sie das größere Gerätwirklich brauchen. Welches Elektrogerät passt also zu Ihrem Lebensstil und Ihren Bedürfnissen? Der Label-Lotse unterstützt Sie bei der wichtigen Wahl.

Zudem können Sie den jährlichen Stromverbrauch immer auf dem Energielabel des jeweiligen Gerätes nachlesen.