Ein Bündel Geldscheine liegt neben einem Stecker.

Wer einige Tipps beachtet, kann im Haushalt Energie sparen.

© iStockphoto.com/ugde

1

Kühlschrank: Temperatur um 1 Grad erhöhen und so Energiesparen im Haushalt.

In vielen Haushalten ist der Kühlschrank zu kalt eingestellt. 7 Grad reichen aus, damit die Lebensmittel frisch bleiben. Vor allem, wenn Sie den Kühlschrank richtig einräumen.

Spart 5 Euro pro Jahr

(entspricht ca. 9 kg CO2)

2

Waschmaschine: Das Energiesparprogramm (Eco-Programm) nutzen.

Obwohl es länger dauert, ist es sparsamer. Grund: Das Wasser wird weniger erhitzt und das spart Strom.

Spart 8 Euro pro Jahr

(entspricht ca. 13 kg CO2)

Annahme: Zweimal Waschen pro Woche

3

Backofen: Mit Umluft statt mit Ober-/Unterhitze backen.

Denn Sie können mit einer niedrigeren Temperatur backen; außerdem können Sie im Backofen mehrere Ebenen gleichzeitig nutzen. Mehr Tipps, um beim Backen Strom zu sparen.

Spart 18 Euro pro Jahr

(entspricht ca. 31 kg CO2)

Annahme: Einmal Backen pro Woche

4

Gefrierfach: Regelmäßig abtauen.

Auch wenn es lästig ist: Denn eine 1cm dicke Eisschicht verdoppelt den Stromverbrauch des Gefrierfachs. Weitere 10 coole Tipps zum Stromsparen mit dem Kühlschrank.

Spart 9 Euro pro Jahr

(entspricht ca. 15 kg CO2)

Im Vergleich zu einer 1cm dicken Eisschicht

5Waschmaschine: Die Maschine ganz, statt nur halb voll machen.
Moderne Geräte können Sie ruhig richtig voll machen. Auch wichtig: Die Wäsche vor dem Waschen richtig sortieren.

Spart 25 Euro pro Jahr
(entspricht ca. 43 kg CO2)

Annahme: Zweimal Waschen pro Woche

6Herd: Beim Kochen den Deckel nutzen.
Klingt einfach, machen trotzdem viele Hobbyköche nicht – obwohl sich so viel Strom sparen lässt. Auch wichtig: die Topfgröße sollte zum Kochfeld passen.

Spart 27 Euro pro Jahr
(entspricht ca. 46 kg CO2)

Annahme: Dreimal Kochen pro Woche

7Beleuchtung: Glühlampen durch LED-Lampen ersetzen.
Übrigens lohnt es sich auch, Halogen- und Energiesparlampen durch LED-Lampen zu ersetzen. Zu unserem ausführlichen Lampenvergleich.

Spart 55 Euro pro Jahr
(entspricht ca. 95 kg CO2)

Annahme: Austausch von drei Deckenlampen

8Router: abends/nachts ausschalten.
Bei manchen Routern können Sie das Wlan nachts per Zeitschaltung deaktivieren. Übrigens: Auch mit PC und Notebook lässt sich eine Menge Strom sparen. Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.
Spart 12 Euro pro Jahr
(entspricht ca. 21 kg CO2)
9Wasserkocher: Immer nur die Menge Wasser kochen, die Sie auch wirklich benötigen.
Trotzdem gilt: Wasser im Wasserkocher erhitzen ist deutlich stromsparender, als auf dem Herd.

Spart 14 Euro pro Jahr
(entspricht ca. 25 kg CO2)

Annahme: Jeden Tag wurde 1 Liter zu viel gekocht

10Computer: In den Ruhezustand versetzen, statt den Bildschirmschoner zu aktivieren.
Auch sinnvoll: den Energiesparmodus verwenden.

Spart 17 Euro pro Jahr
(entspricht ca. 30 kg CO2)

Annahme: 2 Stunden täglich den Bildschirmschoner vermeiden

11Herd: Eier und Gemüse mit nur 2 cm Wasser im Topf garen, anstatt sie komplett mit Wasser bedeckt zu kochen.
Übrigens: In Sachen Energieeffizienz schneidet ein Gasherd deutlich besser ab als ein Elektro- oder Induktionsherd.

Spart 10 Euro pro Jahr
(entspricht ca. 18 kg CO2)

Annahme: Dreimal Kochen pro Woche

12Allgemein: Den Standby-Modus vermeiden und alle Haushaltsgeräte mithilfe einer Steckerleiste immer komplett ausschalten.
Alle Stromspartipps finden Sie unter www.machts-effizient.de/haushalt.
Spart bis zu 60 Euro pro Jahr
(entspricht ca. 100 kg CO2)

(Quelle: Wuppertal Institut 2018)