Mit der neuen „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM)“ werden ab dem 01.01.2021 folgende Maßnahmen mit folgenden Fördersätzen gefördert:

  • Maßnahmen an der Gebäudehülle (beispielsweise Dämmung Außenwände, Dachflächen, Austausch von Türen und Fenstern): 20 Prozent
  • Anlagentechnik (beispielsweise Einbau und Austausch oder Optimierung raumlufttechnischer Anlagen, Einbau digitaler Systeme zur Verbrauchsoptimierung): 20 Prozent
  • Erneuerbare Energien für Heizungen (beispielsweise Wärmepumpen, Biomasseanlagen, Hybridheizungen oder Solarthermieanlagen): 20 bis 45 Prozent
  • Maßnahmen zur Heizungsoptimierung (beispielsweise hydraulischer Abgleich einschließlich Austausch von Heizungspumpen): 20 Prozent
  • Fachplanung und Baubegleitung im Zusammenhang mit einer Einzelmaßnahme: 50 Prozent

Die BEG EM ersetzt die Programme KfW Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss (430), das Marktanreizprogramm (MAP), soweit es durch BAFA umgesetzt wird als Förderprogramm „Heizen mit erneuerbaren Energien“, sowie das Heizungsoptimierungsprogramm (HZO) des BAFA.

Hier erhalten Sie weitere Informationen.