Wer seine alte Ölheizung gegen eine neue, energieeffizientere und klimafreundlichere Heizung austauscht, kann zusätzlich von der MAP-Förderung profitieren: mit der Austauschprämie für Ölheizungen steigen die MAP-Fördersätze um 10 Prozentpunkte.

Wer seine Ölheizung durch eine Heizung ersetzt, die vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben wird, kann einen Zuschuss in Höhe von bis zu 45% der Investitionskosten erhalten.

Für Gas-Hybridheizung mit einem Erneuerbaren-Anteil von mindestens 25% gibt es einen Zuschuss von bis zu 40%.