Navigation

Prozesse / Anlagentechnik

  • Prozesse / Anlagentechnik

    CO2 und Kosten senken mit neuer Technik

    Öffnet Einzelsicht
  • Produktionsanlagen und -prozesse

    Strom- und Wärme sparen im laufenden Betrieb – von Förderung profitieren!

    In Unternehmen verstecken sich viele heimliche Energiefresser. Wer in energieeffiziente Prozesstechnik investiert, kann langfristig Kosten reduzieren. Im Mittelpunkt der Förderung für diese Form des Energiesparens steht ein zinsgünstiger Kredit aus dem „KfW-Energieeffizienzprogramm – Produktionsanlagen/-prozesse (292, 293)“.
    Öffnet Einzelsicht
  • Energieeffizienz in der Wirtschaft – Modul 1: Querschnittstechnologien

    Energiekosten senken mit hocheffizienten Querschnittstechnologien

    Querschnittstechnologien werden in den unterschiedlichsten Branchen in vielfältiger Weise eingesetzt. Förderanlagen brauchen Druckluft, Lüftungssysteme kühlen Maschinen, Pumpen halten Industrieproduktionen am Laufen. Dabei wird viel Energie verbraucht und zu oft auch verschwendet. Gerade bei den Querschnittstechnologien gibt es zahlreiche bewährte energieeffiziente Alternativen. Und für diese wiederum gibt es Förderung.
    Öffnet Einzelsicht
  • Energieeffizienz in der Wirtschaft – Modul 2: Erneuerbare Prozesswärme in Industrie und Gewerbe

    Prozesswärme aus erneuerbaren Energien: Umsteigen und von Förderung profitieren

    Die Energiewende dringt ins Zentrum der Produktion vor: Erneuerbare Energien eignen sich in vielen Branchen und Anwendungsbereichen zur Bereitstellung der nötigen Prozesswärme. Mit dem Fördermodul „Prozesswärme aus erneuerbaren Energien“ unterstützt das BMWi Unternehmen beim Umstieg auf regenerative Quellen in der Herstellung.
    Öffnet Einzelsicht
  • Energieeffizienz in der Wirtschaft – Modul 3: MSR-Technik, Sensorik und Energiemanagement-Software

    Smartes Energiemanagement für höchste Energieeffizienz

    Energiemanagement-Systeme sind effektive Werkzeuge, um die Energieeffizienz im Unternehmen zu optimieren. Dazu müssen die Energieströme systematisch erfasst und gesteuert werden – und dazu ist entsprechende Hard- und Software notwendig. Deshalb unterstützt das BMWi den Erwerb und die Installation von Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Sensorik sowie Energiemanagement-Software zur Einbindung in ein Energie- oder Umweltmanagementsystem.
    Öffnet Einzelsicht
  • Energieeffizienz in der Wirtschaft – Modul 4: Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen

    Energie sparen mit einem individuellen Maßnahmenbündel

    Sie wollen den Energieverbrauch im Unternehmen optimieren und haben dazu ganz unterschiedliche Ideen? Mit dem Fördermodul „Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen“ unterstützt das BMWi die Investitionen, die zur Erhöhung der Energieeffizienz und damit zur Senkung des Energieverbrauchs in Ihrem Unternehmen beitragen.
    Öffnet Einzelsicht
  • BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz

    Höhere Förderung für ambitionierte Projekte

    Sie haben gute Ideen, wie Sie den Energieverbrauch im Betrieb senken? Sie benötigen für eine wirtschaftliche Umsetzung der Maßnahmen eine höhere Förderung? Dann nutzen Sie den „BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz“ (das Nachfolgeprogramm zu „STEP Up!“), um Ihre Investitionen in Energieeffizienz und CO2-Minderung schneller rentabel zu machen.
    Öffnet Einzelsicht
  • Symbolbild für Wettbewerb Energieeffizienz: Papierknäuel, das eine Glühbirne darstellt

    BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz

    An alle CO2-Minimalisten: ein Wettbewerb für Energieeffizienz

    Öffnet Einzelsicht