Auf ein Fenster und den Fensterrahmen wirken Witterungseinflüsse von außen als auch von innen. Zu den Außeneinwirkungen zählen Sonneneinstrahlung, Schlagregen, Wind, Schall und Temperaturunterschiede. Zu den Inneneinwirkungen zählt die Raumfeuchte, die durch Lüftung reguliert wird.

Quelle: dena