Zu den erneuerbaren Energien zählen feste, flüssige und gasförmige Biomasse sowie Solarthermie und Geothermie/Umweltwärme. Der Ausbau dieser umweltfreundlichen Energieträger schreitet kontinuierlich voran. 1995 lag der Anteil erneuerbarer Energien am Gesamt-Endenergieverbrauch Wärme bei 2,3 Prozent, 2000 bei 4,4 Prozent, 2005 bei 8,0 Prozent, 2010 bei 11,1 Prozent und 2015 bei 13,2 Prozent.

Quelle: www.bmwi.de