Mann in Lüftungsschacht

© photocase.com/kallejipp

Wer kennt das nicht: Gemeinsam mit vielen anderen sitzt man dicht an dicht in einer Sporthalle oder einem Aufführungssaal – und schon nach einer Stunde ist die Luft zum Schneiden. Zu viel Kohlendioxid, zu wenig Sauerstoff, weil es wieder mal an der richtigen Lüftungstechnik fehlt. Auch in Verwaltungsgebäuden, Museen oder Schwimmbädern sollte niemand auf frische Luft verzichten müssen, die zudem der Schimmelbildung vorbeugt. Und in Schulklassen wäre die Luft mittags nicht mehr stickig, sondern gut zum Lernen. Richtiges Raumklima bringt nur Vorteile.

Umdenken hilft Kommunen beim Sparen

Für Städte und Gemeinden bedeuten neue Lüftungs- und Klimaanlagen zunächst natürlich eine Investition. Doch für energetische Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden kommunaler und sozialer Einrichtungen – zu denen auch der Einbau einer modernen Lüftungsanlage gehört – gibt es eine Reihe von Fördermöglichkeiten, insbesondere im Zusammenhang mit baulichen Maßnahmen. Denn vor allem bei energetischen Sanierungen gilt die Faustregel: gut dämmen, besser lüften. Doch statt offener Fenster und Wärmeverlusten lohnen sich effiziente Lüftungs- und Klimaanlagen: Dank zusätzlicher Wärmerückgewinnung aus der Abluft lässt sich dabei für die Kommunen sogar noch klimagerecht Geld sparen.