Unterschiedliche Menschen zusammen an einem Tisch

© gettyimages.de/Westend61

Es ist noch ein weiter Weg, die gesteckten Klimaziele zu erreichen. Auch Städte und Landkreise sind dabei gefragt. Für sie geht es darum, weniger Energie zu verbrauchen und damit bares Geld zu sparen. Das können Kommunen und kommunale Unternehmen über Energieeffizienz-Maßnahmen erreichen – durch die energetische Sanierung öffentlicher Gebäude. Auch für jedes Neubauprojekt lässt sich ein niedriger Energiestandard realisieren. Um die Entscheider in den Kommunen zu unterstützen, ihr Know-how zu bündeln und gemeinsam weitere Einsparpotenziale aufzudecken, können Netzwerke das entscheidende Mittel sein.

Im Netzwerk mehr erreichen – mit Unterstützung des BMWi

Wirtschaft und Industrie zeigen, wie es geht. Sie organisieren sich mit Hilfe des BMWi sowie ihrer Verbände und Organisationen bereits erfolgreich. Gemeinsam erreichen sie Energiesparziele schneller und können obendrein mit Umwelt- und Klimabewusstsein punkten.

Diesem Beispiel können auch Städte und Kreise folgen und Vorbild in Sachen Energiewende sein. Nachbargemeinden oder ganze Landkreise können sich in Energieeffizienz-Netzwerken zusammenschließen, um gemeinsam Energieeinsparmöglichkeiten zu identifizieren und vorzustellen, Einsparziele festzulegen und entsprechende Maßnahmen umzusetzen. Dabei werden sie von Netzwerk- und Energieexperten unterstützt. Ergänzend zu der im Netzwerk stattfindenden Energieberatung organisiert und begleitet ein professioneller Moderator den Erfahrungsaustausch.