Die Bundesregierung fördert mit dem Programm „Erneuerbar mobil“ Fuhrparkfahrzeuge, die weniger als 50 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Unternehmen, die ihre Fuhrparks mit entsprechenden E-Fahrzeugen ausstatten, erhalten beim Kauf Investitionszuschüsse, wenn sie die Fahrzeuge langfristig testen und ihren ökologischen Nutzen untersuchen. Ein entsprechendes Projekt lief zum Beispiel bis Ende 2016 in Hamburg.