Küchengeräte wie Kühlschränke, Waschmaschine und Co. sind die größten Stromfresser im Haushalt. Generell sollten Sie prüfen, wie alt Ihre Geräte sind, denn oft lohnt es sich, diese gegen moderne, energieeffiziente Geräte auszutauschen. Auch wenn der Anschaffungspreis im ersten Augenblick hoch erscheint: Diese Mehrkosten sind meistens schon nach wenigen Jahren durch den geringeren Stromverbrauch wieder eingespielt. Prüfen Sie außerdem Ihr Nutzer-Verhalten. Schon mit kleinen Tipps können Sie eine Menge Strom sparen. Checken Sie zum Beispiel, ob Ihr Kühlschrank auf die richtige Temperatur eingestellt ist – sieben Grad sind völlig ausreichend. Nur ein Grad weniger benötigt vier bis sechs Prozent mehr Energie und erhöht damit auch die Stromkosten. Weitere Tipps: Kühlen und gefrieren, backen und kochen, waschen und trocknen, Energieeffizienz