Von der Klimaanlage bis zum Druckluftgerät: In Unternehmen verstecken sich viele heimliche Energiefresser. Wer an den richtigen Stellen investiert, kann langfristig Kosten sparen. Das BMWi unterstützt Sie dabei, Ihre Energietechnik effizienter zu gestalten.

Die wichtigsten Angebote im Überblick:

  • „Energieberatung im Mittelstand“: Das BMWi unterstützt KMU bei der Suche nach den größten Effizienzlücken – und übernimmt 80 Prozent der Kosten für eine Energieberatung. Mehr
  • Förderung von Querschnittstechnologien: Bis zu 30.000 Euro gibt es für hocheffiziente neue Anlagenkomponenten, für Optimierungen am Gesamtsystem 100.000 Euro und für Großpumpen sogar bis zu 150.000 Euro. Mehr
  • Förderung von effizienten Produktionsanlagen: Das BMWi fördert im „KfW-Energieeffizienzprogramm – Produktionsanlagen/-prozesse (292, 293)“ zum Beispiel Effizienzmaßnahmen im Bereich Maschinen, Anlagen, Druckluft oder Messtechnik. Mehr
  • kW Leistung mit einem zinsverbilligten KfW-Darlehen finanzieren: Hier wird aus dem MAP zusätzlich ein Tilgungszuschuss gewährt.
  • Beratung zum Energiespar-Contracting: Das BMWi fördert die Beratung zum Energiespar-Contracting durch einen zugelassenen Experten. Mehr
  • Energieeffiziente und klimaschonende Produktionsprozesse: Das BMWi unterstützt Sie dabei, Ihre Produktionsprozesse energieeffizienter zu gestalten. Mehr
  • Weitere Programme, die Sie bei der Energiewende in Ihrem Betrieb unterstützen:

    • Energieeffiziente Gebäude: Das BMWi unterstützt Sie mit dem „KfW-Energieeffizienzprogramm – Energieeffizient Bauen und Sanieren“ dabei, Ihre Sanierung oder Ihren Neubau zu finanzieren. Je nach erreichtem Effizienz-Standard erhalten Sie nicht nur einen zinsgünstigen Kredit, sondern auch einen Tilgungszuschuss von bis zu 17,5 Prozent des Kreditbetrags. Mehr lesen Sie hier.
    • Erneuerbar Heizen: Unternehmer, die ihre Wärmeerzeugung auf erneuerbare Energien umrüsten, können durch das Marktanreizprogramms (MAP) für kleinere Anlagen einen Zuschuss vom BAFA erhalten oder den Bau von größeren Anlagen ab 100 kW Leistung mit einem zinsverbilligten KfW-Darlehen finanzieren. Hier wird aus dem MAP zusätzlich ein Tilgungszuschuss gewährt.